Bheda – Teilen

Bheda ist ein Sanskrit Wort. Es hat eine vielfache Bedeutung. Erfahre mehr darüber. Insbesondere wenn du die verschiedenen Yoga Übungen ergründest, dann wirst du immer wieder auf den Ausdruck Bheda stoßen: Surya Bheda. Chandra Bheda. Abheda Bodha Vakhya. Achintya Bheda Abheda. Hast du davon schon etwas gehört? Ja? Dann erfahre hier mehr über die Bedeutung des Wortes Bheda. Oder hast du nichts darüber gehört? Das macht nichts – wenn du dich mit Yoga beschäftigst, wird dir das Wort irgendwo über den Weg laufen. Hier also ein Audio Vortrag von und mit Sukadev Bretz zum Thema Bheda. Kurz zusammengefasst: Bheda ist das Sanskrit Wort, das unter anderem bedeutet Spalten, Trennung, Unterschied. Surya Bheda heißt allein die Sonnenenergie zu stärken. Abheda Bodha Vakhya hießt das Trennen, das Loslassen, das sich Trennen von Bodha (Bildgedanken) und Vakhya (Wortgedanken). Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons und Wörterbuchs.

Bhava – Gefühl

Kurzvortrag über den Sanskrit Begriff Bhava, der Gefühl, Liebe, Hingabe bedeutet. Erfahre mehr darüber, wie du mehr Liebe spüren kannst, intensiver fühlen kannst, insbesondere über Gefühl und Liebe zur Tiefe deines Herzens, zur Essenz des Seins, zur Verbindung mit anderen, zur Gottesliebe kommen kannst. Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, als Teil des Yoga Vidya Lexikons und Wörterbuchs.

Bhavani – Göttin

Bhavani ist einer der Namen der Göttlichen Mutter. Insbesondere Durga wird als Bhavani bezeichnet. Was aber heißt das Wort Bhavani? Darüber spricht Sukadev in diesem Audio Vortrag. Und er gibt dir ein paar Tipps, wie du eine Beziehung zur göttlichen Mutter aufbauen und vertiefen kannst. Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons und Wörterbuchs.

Bhavana – Vorstellung

Kurzvortrag über Bhavana, ein wichtiges Sanskrit Wort. Du findest das Wort Bhavana in Maitri Bhavana, in Metta Bhavana. Bhavana ist ein spiritueller Name, der Name einer indischen Schauspielerin, der Name von verschiedenen Institutionen. Was aber heißt das Sanskrit Wort Bhavana? Darüber spricht Sukadev in diesem Audio Vortrag, Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons und Wörterbuchs.

Bhati – Strahlen

Heute geht es um Bhati, ums Strahlen. Bhati ist Teil einiger Sanskrit Ausdrücke, z.B. von Kapalabhati, über das du ja auch viele Audio Anleitungen findest. Was aber heißt Bhati genau? Und worum geht es bei Bhati? Und wie kannst du selbst mehr strahlen? Lausche dazu diesem Audio Vortrag, von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Mehr Infos zu allen Sanskrit Begriffen und viele Yoga Übungen im Yoga Vidya Lexikon zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität.

Bhastrika – Blasebalg

Bhastrika heißt Blasebalg. Hier erfährst du einiges über die Atemübung, die Bhastrika genannt wird. Dies ist ein Audio Vortrag, keine Übungsanleitung. Unter https://www.youtube.com/Sukadev108 findest du viele Übungsanleitungen zum Pranayama. Hier also einige Erläuterungen zum Sanskrit Begriff Bhastrika. Mehr Infos zu allen Sanskrit Begriffen im Yoga Vidya Lexikon zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität.

Bhasma – Asche

Kurzvortrag über Bhasma, die Asche. Was mit viel Mühe aufgebaut wurde, kann schnell zu Asche verbrennen. Asche, Bhasma, ist ein Symbol für Vergänglichkeit. Bhasma kann auch als heilige Asche genutzt werden. Bhasma ist ein Symbol für Shiva, dem Aspekt der Vergänglichkeit, der Zerstörung und des Kosmischen Tanzes. Erfahre hier, was es mit Bhasma auf sich hat. Mehr Infos zu allen Sanskrit Begriffen im Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität.

Bhaskara Lichtmacher

Om Bhaskaraya Namaha – das ist eines der 12 Mantras im Surya Namaskar, im Sonnengruß. Bhaskara ist ein Name der Sonne bzw. des Sonnengottes. Was aber heißt Bhaskara? Wofür steht Bhaskara? Und warum wird Bhaskara auch als spiritueller Name verwendet? Darum geht es hier in dieser Folge des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität.

Bhashkali – Meister

Bhashkali war einer der großen Yoga Meister im alten Indien. Swami Sivananda erwähnt Bhashkali im Artikel „Stille“ im Buch „Göttliche Erkenntnis“. Bhashkali gibt seinem Schüler Bhava die Weisheit des Absoluten – indem er in die Stille geht. Wer aber war Bhashkali, manchmal auch geschrieben Bhaskali? Was hat es mit Bhashkali auf sich? Darum geht es in diesem Audio Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität.

Bhakti Yoga – der Yoga der Hingabe

Bhakti Yoga ist der Yoga der Hingabe, der Yoga der Gottesliebe. Warum ist Gottesliebe ein Yoga? Was heißt Yoga im Kontext von Gottesliebe, von Hingabe? Das sind Themen dieses Audio Vortrags von und mit Sukadev Bretz. Er spricht über die neun Praktiken des Bhakti Yoga. Gottesliebe und Hingabe gehören zu den großartigsten Fähigkeiten des Menschen. Sie befähigen den Menschen zur Erfahrung der höchsten Wahrheit. Bhakti Yoga sagt, du kannst Bhakti, Gottesliebe entwickeln und kultivieren. Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität

Bharata Indien

Wer in Indien ist, entdeckt immer wieder das Wort Bharata. Was heißt eigentlich Bharata? Woher kommt es? Ursprünglich war Bharata ein großer König. Seine Nachfahren wurden als Bharatas oder Bharatiyas bezeichnet. Das Mahabharata Epos beschreibt die Geschichte von Bharata und seinem Herrschergeschlecht. Auch Arjuna und Yudhishthira sind Nachkommen von Bharata. Der Sanskritname für Indien ist Bharatavarsha, das Land der Bharatas. Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität

Bhakti – Hingabe

Bhakti heißt Hingabe, Liebe, Gottesliebe. Gott ist die Liebe und wer in der Liebe ist, der ist in Gott und Gott ist in ihm. Aber wie entwickelst du Hingabe? Was ist Hingabe, Gottesliebe genau? Und wie kannst du Liebe lernen? Darum geht es in diesem Audio Vortrag von und mit Sukadev Bretz. Seminare zum Thema Bhakti https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/bhakti-yoga.html . Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität

Bhakta – Verehrer Gottes

Was ist ein Bhakta? Ein Bhakta ist jemand, der Bhakti, Hingabe, Gottesliebe, in sich kultiviert oder hat. Ein Bhakta ist ein Bhakti Yoga, jemand der den Weg der Liebe geht. Was das genau im einzelnen bedeutet -darüber höre in diesem Kurzaudio von und mit Sukadev. Seminare zum Thema Bhakti und wie du Liebe entwickeln kannst: https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/bhakti-yoga.html . Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda und Spiritualität

Bhajan – Lied

Was heißt eigentlich Bhajan? Darum geht es in diesem Audio Vortrag. Inder singen gerne Bhajans – und auch im Westen sind Bhajans, Kirtans, Mantras immer populärer. Aber was bedeuten diese Sanskrit Begriffe überhaupt? Das erfährst du, wenn du dir diesen Kurzvortrag anhörst. Erhebende und herzöffnende Seminare zu diesem Thema findest du auch unter https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/mantras-und-musik.html . Dieses Audio Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons.

Bhagavati – Ehrwuerdige Göttin

Bhagavati ist einer der großartigen Namen der Göttin, der göttlichen Mutter. Was aber heißt Bhagavati? Darum geht es in diesem Kurzvortrag von Sukadev. Wofür steht Bhagavati? Wörter, die mit Bhagavati in Verbindung stehen, sind Bhakti – Hingabe, Bhava – Gefühl, Bhagavan – Ehrwürdiger. Bhagavati ist eine Name für Durga, Lakshmi und Saraswati. Bhagavati heißt Verehrungswürdige, Geliebte, Ehrwürdige, Liebe. Dieses Audio Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons

Bhagavata Purana

Die Bhagavata Purana, auch genannt, Bhagavatam oder Shrimad Bhagavatam, gehört zu den wichtigsten indischen Schriften. Erfahre mehr, was die Bhagavatam ist, welche Bedeutung sie hat, wann sie entstanden ist, und wer die Bhagavatam verfasst hat. Nicht alles erfährst du hier im Kurzaudio – mehr im Yoga Wiki. Allerdings erfährst du hier in diesem Kurzvortrag schon eine ganze Menge…

Bhagavan – Ehrwürdiger

Bhagavan wird oft verwendet in Indien, als Anrede eines Heiligen, als Anrede eines Yoga Meisters, als Anrede Gottes. Aber was heißt Bhagavan eigentlich? Darüber spricht Sukadev in diesem Kurzvortrag im Yoga Vidya Sanskrit Lexikon. In den 1970er und 1980er Jahren war Bhagavan in Deutschland gleichbedeutend mit Rajneesh, später Osho. Auch Ramana Maharshi wurde gerne von seinen Schülern als Bhagavan angeredet. In bestimmten Vedanta Traditionen wird Bhagavan als Anrede Gottes verwendet: Wenn man sich an Gott wenden will, ohne einen bestimmten Aspekt wie Krishna oder Shiva zu verwenden, dann ist Bhagavan eine gute Anrede Gottes. Zwar ist Bhagavan gebräuchlicher im Vaishnavismus, aber heute wird Bhagavan auch von Shaivas verwendet.

Bhagavad – Ehrwürdig

Was heißt eigentlich Bhagavad? Das Sanskrit Wort Bhagavad ist Teil verschiedener Wörter wie Bhagavad Gita, Om Namo Bhagavate Sivanandaya, Bhagavan etc. Höre in diesem Kurzvortrag, was Bhagavad ursprünglich bedeutet und in welchem Kontext es verwendet wird. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikon zu Sanskrit, Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, Buddhismus und Hinduismus. Hier findest du Seminare zum Thema Bhagavad Gita und Bhakti Yoga bei Yoga Vidya.

Banya – Kaufmann

In vielen Geschichten indischer Yogameister kommt ein „Banya“ vor, manchmal auch geschrieben Bania oder Baniya. Auch Swami Sivananda in seinen Büchern „Parabeln“ und „Inspirierende Geschichten“ spricht immer wieder von „Ein Banya…“ Was ist ein Banya? Banya wird meist als Kaufmann übersetzt. Aber wofür steht der Banya Kaufmann? Höre dazu diesen Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz. https://www.yoga-vidya.de

Bandha – Verbindung

Was bedeutet das Sanskrit Wort Bandha eigentlich? Im fortgeschrittenen Hatha Yoga spielen den Bandhas eine wichtige Rolle. Mit Bandhas kannst du Energien lenken, aktivieren, Chakras öffnen, dein Energieniveau erhöhen. Aber was bedeutet das Wort Bandha? Darum geht es in diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz. Dies ist eine Folge im Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Wörterbuch zu Yoga, Meditation, Ayurveda, Hinduismus, Vedanta und indische Philosophie.